Wein aus Südtirol

Südtiroler Wein

Die Südtiroler Weinstrasse (das Hauptanbaugebiet für Wein in Südtirol) führt auf der Westseite des Etschtales entlang dem Mendelgebirge von Sigmundskron über die Weinorte Frangart, Girlan (Weinkellerei Brigl), Eppan (mit St. Michael, St. Pauls und Missian), Kaltern, St. Josef am Kalterer See, Tramin, Kurtatsch, Magreid und Kurtinig nach Salurn. Hier werden jährlich 300.000 bis 400.000 Hektoliter Wein produziert, davon 65 Prozent Rotwein und 35 Prozent Weißwein.

Die bekanntesten Weinsorten in Südtirol sind der Vernatsch (rubinrot, trockenmild, frisch, jung getrunken), der Lagrein (vor allem in Bozen angebaut; 2 Sorten: der Lagrein-Kretzer: ein Rosewein: frisch-fruchtig, jung getrunken; der Lagrein dunkel: körperreich, tiefrot, samtig), der Gewürztraminer (vor allem in Tramin angebaut; kräftiger, körper- und bukettreicher Weißwein), der Blauburgunder (ursprünglich nur in Frankreich angebaut, dunkler, trockener und körperreicher Rotwein), der Merlot (ziegel- bis rubinrot, leicht, angenehm, erfrischend) und Cabernet (zuerst dunkel/rubin-rot, bei längerer Lagerung wird dieser Ziegel-rot, mild im Geschmack).

Diese exzellenten Weine aus Südtirol können selbstverständlich auch verköstigt werden, sei es bei einer Weinkellereibesichtigung mit anschließender Weinverkostung, oder bei den Weinkostwochen. Die bekanntesten Weinkostwochen sind: Die Bozner Weinkost (findet im Frühjahr statt), Vergleichsverkostung von Gewürztraminern aus aller Welt (in Tramin, im Mai), Kalterer Festwoche (im Spätsommer), der Traminer Weinkostbummel (Ende September), die Unterlandler Weinkostwoche (in Auer, in der zweiten Oktoberhälfte), u.v.m.

Suchen Sie ein Hotel in Gröden?

In unserem Hotelverzeichnis finden Sie sicher das passende Hotel bzw. die passende Unterkunft für Ihren Urlaub in Gröden!

Klettern in Gröden

Das Grödnertal und die Dolomiten bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten für anspruchsvolle Klettertouren.